Aktuelle Fristen zur Einebnung von Gräbern

Im Frühjahr, nach der Frostperiode werden auf den Friedhöfen in Dietzhölztal 1x jährlich alle Grabstätten automatisch eingeebnet bei denen die 30-jährige Ruhefrist abläuft oder abgelaufen ist. Die Einebnung erfolgt gebührenfrei durch die Mitarbeiter des Gemeinde-Bauhofs.

Eine vorzeitige Einebnung ist auf Antrag möglich. Die derzeitige Ruhefrist beträgt 25 Jahre, Grabstätten der Jahrgänge 1990 bis 1994 können somit kostenfrei auf schriftlichen Antrag eingeebnet werden.

Kostenpflichtig auf schriftlichen Antrag können Grabstätten ab Jahrgang 1995 eingeebnet werden. (Eine Ruhefrist von 20 Jahren soll nicht unterschritten werden).

Anträge auf vorzeitige Grabeinebnung werden das ganze Jahr über von der Friedhofsverwaltung, Frau Achenbach, entgegengenommen.

Für Rückfragen und Anträge auf vorzeitige Einebnung steht die Friedhofsverwaltung unter der Tel. Nr. 02774/807-23 (Frau Achenbach) zur Verfügung.

 

nach oben