Ausbau des Verbindungsweges Lerchenstraße/Storchweg in Ewersbach
Bevor ab dem 2. Mai die Vollsperrung der unteren Hallstraße in Ewersbach wegen der anstehenden umfangreichen Arbeiten zur Sanierung der Stützmauer entlang der „Dietzhölze“ beginnt, sorgt die Gemeinde zunächst für eine Ersatzanbindung über die verlängerte Lerchenstraße zum Storchweg im Gewerbegebiet „Heg I“.
„Dies ist erforderlich, da das Wohngebiet am Ewersbacher „Forst“ hauptsächlich über die Hallstraße erschlossen ist“, so Bürgermeister Andreas Thomas. „Die Ersatzanbindung bleibt auch nach Abschluss der Baumaßnahme in der Hallstraße und Aufhebung der Vollsperrung bestehen.
Die alte äußerst schadhafte Asphaltdecke der bisherigen Wirtschaftsweges in Verlängerung der Lerchenstraße wurde durch ein Siegerländer Tiefbauunternehmen abgefräst, ein neuer Unterbau mit einer Trag- und einer Deckschicht fachgereicht eingebaut. Die Maßnahme schlägt mit rund 80.000,--€ zu Buche und wird nach Restarbeiten in der letzten Aprilwoche abgeschlossen sein.
Nach Anregung von Anliegern wird in der Lerchenstraße im Übergang zur Wohnbebauung ein „verkehrsberuhigendes Element“ eingebaut, dass Autofahrer zu
angemessenen Geschwindigkeiten veranlassen soll.

Michael Schneider und Torsten Dittmar vom Bauamt, Bürgermeister Andreas Thomas und Bauleiter Wieth vom beauftragten Straßenbauunternehmen

nach oben