14. Rothaarsteig Wandertag in Rittershausen - Premiumwetter für den Rothaarsteig Wandertag am Tag der Deutschen Einheit in Rittershausen
Rund 400 Wanderer machten sich ab dem Start- und Zielpunkt am „Rudolf-Loh-Center“ auf den Weg durch das obere Dietzhölztal. Die 13,5 km lange Strecke wurde von vielen Wanderfreunden ausdrücklich wegen ihrer fantastischen Ausblicke ins Tal gelobt. Nach einer Begrüßung durch Bürgermeister Andreas Thomas um 10:00 Uhr setzte sich die größte Gruppe der Wanderfreunde in Bewegung Richtung Raststation „Bettelbuche“.
Der erste Teil der Strecke führte durch die wunderschöne Ortslage von Rittershausen, vorbei an Kirche und alter Mühle. Die Steigung zur „Nordhöll“ ist mit ihren 641 m die höchste Erhebung in der Gemeinde Dietzhölztal. Hier wurde den Wanderern einiges abverlangt.
Nach einem Blick auf das herrliche „Langenbachtal“ gelangte man schließlich auf den „Rothaarsteig“. Die Anstrengungen der ersten 8 km wurden an der Raststation bei der „Bettelbuche“ mit deftiger Erbsensuppe und kühlen Getränken belohnt.
Der Rückweg führte über einen Nebenweg des „Rothaarsteiges“ und bot ebenfalls bei strahlender Sonne einen weiten Blick ins Wittgensteiner- und Hinterland.
Die schöne Strecke wurde auch in diesem Jahr durch die beiden Rothaarsteig-Wegepaten Fritz Werner und Werner Schmitt aus Dietzhölztal ausgesucht und bestens gekennzeichnet. Neben vielen Mitarbeitern und Mandatsträgern der Gemeinde Dietzhölztal waren auch mehrere Vereine aktiv am Gelingen der Wanderveranstaltung beteiligt.
Im Anschluss zeigte sich Bürgermeister Andreas Thomas erfreut über die sehr positive Resonanz der Wanderer und dankte ausdrücklich Frau Ines Weigel aus dem Rathaus, unter deren Federführung alle Beteiligten die Gemeinde Dietzhölztal als eine gute Gastgeberin auszeichneten.
Vielen Dank allen fleißigen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen des Wandertages beigetragen haben!
Fotos: Rudolf Lang (Zum Vergrößern anklicken)

nach oben