Beirat für Senioren und Behinderte der Gemeinde Dietzhölztal
Am Donnerstag, den 13.10.2016 fand die konstituierende Sitzung des Seniorenbeirates der Gemeinde Dietzhölztal statt.
Bürgermeister Thomas gratulierte recht herzlich zur Wahl in den Senioren- und Behindertenbeirat und wünschte weiterhin eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit. Der Seniorenbeirat der Gemeinde Dietzhölztal nehme seit Jahren wichtige Anliegen der Dietzhölztaler Bürgerschaft wahr und vertrete hervorragend deren Interessen.
Mehrheitlich wurden sowohl Udo Schramm als Vorsitzender sowie Peter Rehberg und Ulli Hoffmann als Stellvertretende gewählt.
Udo Schramm wünscht und erhofft sich auch weiterhin von den Einwohnern der Gemeinde Dietzhölztal Fragen, Anregungen, Tipps und Wünsche. Der Senioren- und Behindertenbeirat wird versuchen, die Anliegen der Bürger umzusetzen.
 

Ansprechpartner:

Udo Schramm: Nonnbachstr. 32, 35716 Dietzhölztal, Tel.: 02774 / 3795



  Einzelvorstellung

                                              (Fotos zum Vergrößern bitte anklicken)

Aktuelles:

Derzeit in Bearbeitung!

 
REWE-Einkaufsbus







Historisches... weiter
Richtlinien... weiter
Wahlordnung... weiter

 


Caritasverband

Wetzlar /
Lahn-Dill-Eder e.V.

Beratungsstelle für ältere Menschen und Angehörige informiert

Die Wahl eines Pflegeheimes – Bewohner sollen sich heimisch fühlen

Frau Schneider, 81 Jahre, pflegebedürftig, lebt alleine zu Hause.

Weiterlesen
Pflegestärkungsgesetz II ist beschlossen

Das Bundeskabinett hat das Zweite Pflegestärkungsgesetzes (PSG II) beschlossen.

Weiterlesen
Sucht im Alter

Ein Fallbeispiel: Frau F., 79 Jahre, lebt seit dem Tod ihres Ehemanns alleine in ihrer Wohnung. Sie hat keine Kinder, die meisten Verwandten sind ebenfalls verstorben.

Weiterlesen
Wer bezahlt die Heimkosten, wenn die Rente nicht ausreicht?

Wenn die Pflege eines pflegebedürftigen Angehörigen zu Hause nicht mehr möglich ist und eine Heimaufnahme notwendig wird, stellen sich die Fragen: Wieviel kostet das? Wieviel zahlt die Pflegeversicherung? Reichen Rente und Vermögen aus, um die Kosten selbst zu tragen? Werden die Kinder zur Zahlung herangezogen?

Weiterlesen
Pflege im Privathaushalt

Wenn  Angehörige  hilfe- oder pflegebedürftig werden, muss entschieden werden, ob  die Hilfe zu Hause geleistet werden kann.

Weiterlesen
„Betreutes Wohnen“

Immer mehr ältere Menschen interessieren sich für das „Betreute Wohnen“.

Weiterlesen
Thema „Demenz“

Frau M. (75 Jahre) geht seit Jahren immer in den gleichen Supermarkt zum Einkaufen.

Weiterlesen
Pflegestärkungsgesetz – Kurzzeit- und Verhinderungspflege

Was ist zu tun, wenn die private Pflegeperson wegen Urlaub, Krankheit oder aus sonstigen Gründen vorübergehend an der Pflege gehindert ist?

Weiterlesen
Pflegestärkungsgesetz – Neuerungen bei der Tagespflege

Immer noch zu wenig bekannt und genutzt sind die Tagespflegeangebote, die auch im Rahmen der Pflegeversicherung ermöglicht werden. Das neue Pflegestärkungsgesetz, das seit 01.01.2015 in Kraft ist stellt jetzt mehr Leistungen zur Verfügung.

Weiterlesen
Was ist zu tun, wenn die Pflegestufe abgelehnt wird?

Frau M. aus Dillenburg meldet sich in der Beratungsstelle: „ Bei meinem Ehemann wurde bereits zum zweiten Mal die Einstufung in eine Pflegestufe abgelehnt. Ich verstehe nicht warum, er benötigt doch so viel Hilfe “, sagt sie verzweifelt.

Weiterlesen
Hausnotruf – kann in Notfällen hilfreich sein

Ein Hausnotruf kann den Wunsch von vielen älteren Menschen absichern im eigenen Haus oder in der eigenen Wohnung möglichst lange selbständig zu sein.

Weiterlesen

nach oben